• + Lebens-Welten
  • Bildung & Beruf
  • Regionalmanagement

Tertiäres Bildungsangebot in der Region – FH-Bachelorstudiengang Automatisierungstechnik

Ausgehend von den Ergebnissen der durchgeführten Analyse 2019-2021, wurde im Zuge des ReBien – Regionale Bildung entwickeln Projektes des Regionalmanagements Südweststeiermark ein tertiäres Bildungsangebot für die Region entwickelt. Ab dem Studienjahr 2023/24 stehen nun 15 Studienplätze des Bachelorstudiengangs Automatisierungstechnik der FH Campus02 in der Region Südweststeiermark zur Verfügung.

Wesentlicher Fokus bei der Auswahl der Variante ist es das Angebot so zu gestalten, dass es kosten- und infrastrukturmäßig in der Region umsetzbar ist, den Bedarf in der Region adressiert und sich nachhaltig in der Region etabliert.

Informationen zum Projekt

Projektträger*innen

Regionalmanagement Südweststeiermark

Projektlaufzeit

01/2022 – 12/2022

Förderung / Finanzierung

StLREG

Bachelorstudiengangs Automatisierungstechnik der FH Campus02 in der Region Südweststeiermark

Dank einer Kooperation des Regionalmanagements Südweststeiermark mit der FH Campus02 wird ab Herbst 2023 die Bildungslandschaft der Region um ein Angebot im akademischen Bereich erweitert. 15 Plätze des Bachelorstudiums Automatisierungstechnik ermöglichen es jungen Menschen, in der Region zu bleiben und ein Studium zu absolvieren, das internationale Anerkennung genießt. Im aktuellen CHE-Ranking (Centrum für Hochschulentwicklung) belegt die Studienrichtung AT den hervorragenden 2. Platz und kann sich damit unter den etwa 300 teilnehmenden Hochschulen im deutschsprachigen Raum einen Spitzenplatz sichern.

Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Arbeitskräften ist nach wie vor steigend. Aber auch der Ausbildungsstandard hat sich verändert und die erforderlichen Qualifikationen haben stark zugenommen. Wir haben uns daher zum Ziel gesetzt, das Bildungsangebot systematisch entlang des Bedarfs von Unternehmen in der Region auszurichten.

Andreas Kebler
Mag. Andreas Kebler

Regionalmanager
T: +43 676 4438296
a.kebler@eu-regionalmanagement.at

FH-Bachelor-Studiengang bringt neue Impulse in die Region

Der Bachelorstudiengang entspricht nun ganz den Bedürfnissen des Wirtschaftsstandorts Südweststeiermark. Heute wird die Wachstumsdynamik klar vom Technologiebereich, der Sachgütererzeugung und den wissensintensiven, unternehmensbezogenen Dienstleistern getrieben. Moderne technische, hochproduktive Prozesse können nur mit Automatisierungstechnik realisiert werden. Dementsprechend breit gefächert sind auch die Tätigkeitsfelder bzw. die Branchen. Im Fokus stehen dabei planende, entwickelnde und ausführende Tätigkeiten im technischen Umfeld, die den Bogen von der Produkt- und Dienstleistungsentwicklung über die Produktion bis hin zu Instandhaltung und Service spannen.

Wir freuen uns, wenn Ihr Interesse an diesem spannenden Studienzweig nun geweckt ist!
 

Weiterführende Informationen zum Studium der Automatisierungstechnik an der FH Campus02:
CAMPUS02 Fachhochschule der Wirtschaft
Studiengang Automatisierungstechnik
+43 316 6002-726
at@campus02.at
https://www.campus02.at/automatisierungstechnik/

Alle Infos rund um das Studium in der Region:
Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH
Mag. Andreas Kebler
+43 676/4438296
a.kebler@eu-regionalmanagement.at

Zukunftsraum | Klima und Umwelt | Lebenswelten

Unsere
Region

Die Südweststeiermark ist aufgrund ihrer unverwechselbaren Natur- und Kulturlandschaft nicht nur ein begehrtes Urlaubs- und Erholungsziel, sondern auch ein beliebter Wohn- und Wirtschaftsstandort.

Unsere
Geschäftsfelder

Unsere regionalen Entwicklungsstrategien umfassen eine Vielzahl von Themen, die in alle Bereiche des Lebens fallen: von der zukunftsfähigen Infrastruktur über Digitalisierung bis hin zu klimafreundlichen Mobilitäts- und innovativen Bildungsangeboten.

Service &
Förderungen

Erfahren Sie mehr über unsere vielfältigen Förderprogramme: Von LEADER, einer Initiative der Europäischen Union zur Förderung innovativer Modelle und Projekte, bis hin zur Förderung der Jugend in der Region Südweststeiermark.

Aktuelles von den Geschäftsfeldern

Prämie für den Erhalt Ihrer WILDEN WIESE! 1618 1080 Regionalmanagement Südweststeiermark

Prämie für den Erhalt Ihrer WILDEN WIESE!

NEU – Einzigartig in der Südweststeiermark Wir alle lieben sie – die bunten Blumen- und Mähwiesen in unserer Region. Sie sind wunderschön anzusehen, vor allem im Frühsommer wenn alles in voller Blüte steht. Dann sind sie wahrlich „wilde Wiesen“ und wichtiger Lebensraum für unzählige Pflanzen- und Tierarten. Die mühevolle Pflege für deren Erhalt wird nun…

weiterlesen
5 gute Gründe, warum der Naturpark Südsteiermark für den Erhalt der Streuobstwiesen kämpft 1440 1080 Regionalmanagement Südweststeiermark

5 gute Gründe, warum der Naturpark Südsteiermark für den Erhalt der Streuobstwiesen kämpft

1) DER GESCHMACK In den Geschäften gibt es meist nur einen geschmacklichen Obst-Einheitsbrei – auf Streuobstwiesen findet man die unendliche Geschmackspalette der alten Sorten. Ein mehr oder weniger harmonisches Spiel aus Zucker, Säure und Gerbstoffen, gepaart mit sortentypischer Würze, ermöglicht eine Vielzahl an Nutzungen. Das alles steckt auch im Naturpark OPFLSOFT, von dem heuer wieder…

weiterlesen
Ein Puzzle aus Pflanzen und Insekten 1152 864 Regionalmanagement Südweststeiermark

Ein Puzzle aus Pflanzen und Insekten

In der Südsteiermark gehen neben den regionalen Wildgehölzen ebenso die artenreichen Wiesen und somit der Lebensraum der Schmetterlinge, Wildbienen und Hummeln zurück. Zusätzlich werden durch den Nutzungsdruck (Wohn- und Gewerbenutzung) laufend mehr Flächen versiegelt. Es besteht also ein großer Handlungsbedarf artenreiche Blumenwiesen und Wildgehölzstrukturen als wichtige Bestandteile der Kulturlandschaft zu erhalten und neu anzulegen. WARUM…

weiterlesen