Regionen ziehen im Bereich Nährstoffmanagement an einem Strang

Unter dem Titel „Nährstoffmanagement als Beitrag für eine ressourcenschonende und nachhaltige Landwirtschaft“ fand am 19.03.2018 im Naturparkzentrum Grottenhof eine bewusstseinsbildende Veranstaltung im Zuge des INTERREG Projektes „SI-MUR-AT“ statt. An diesem grenzüberschreitenden EU-Projekt arbeiten drei österreichische und vier slowenische Partner an der Herstellung, der Sicherung und der Erhaltung des guten Zustandes der Grundwasservorkommen entlang der unteren Mur. Im Mittelpunkt von Fachreferenten und einer anschließenden Feldexkursion stand das Ziel des grenzüberschreitenden Erfahrungsaustausches zur grundwasserschonenden Landwirtschaft.

Einen besonders konsensorientierten Ansatz verfolgen hierbei die Regionen Südweststeiermark (Bezirke: Leibnitz und Deutschlandsberg) und Südoststeiermark (Bezirk Südoststeiermark) in Zusammenarbeit mit den ansässigen Regionalmanagements.

Hier wurde im Jahr 2016 eine Nährstoffmanagement Plattform ins Leben gerufen, welche als neutrales Dialogforum zwischen den handelnden Akteuren der Landwirtschaft und der Wasserwirtschaft dient. Ziel ist es verhärtete Fronten aufzubrechen und gemeinsam an Lösungen für eine praktikable und grundwasserschonende Landwirtschaft zu arbeiten. Einen wichtigen regionalen Konsens haben die regionalen Gremien bestehend aus Landwirtschaftskammer, Wasserversorger, Baubezirksleitung, Umweltberater, Fachexperten und polit. Vertretern bereits gefunden. Die Regionen haben sich zum Ziel gesetzt dem bisher eher negativ besetzten Produkt „Gülle“, zukünftig durch die Forcierung des Ausbaus von überbetrieblichen Güllelagern, eine höhere Bedeutung als regionalen Rohstoff zukommen zu lassen. In Kooperation mit dem Maschinenring Halbenrain wird noch in diesem Jahr ein Implementierungskonzept für den überbetrieblichen Güllelagerausbau fertig gestellt. Erste Konzeptauszüge zeigen, dass ein gut durchdachtes überbetriebliches Nährstoffmanagement nicht nur der Grundwasserqualität zu Gute kommt, sondern auch die Landwirtschaft umfassende wirtschaftliche Vorteile daraus ziehen kann.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH

Grottenhof 1

8430 Leibnitz

 

Telefon: +43 3452 84510

Fax: +43 3452 84510-30

office@eu-regionalmanagement.at