Diverse Förderprogramme

Europa für Bügerinnen und Bürger 2014 – 2020

Das EU-Programm Europa für Bügerinnen und Bürger 2014 – 2020 möchte Europaeu_flag_europe_for_citizens_de seinen Bürgerinnen und Bürgern näher bringen. Das Wissen über die Europäische Union, ihre Geschichte und ihre Vielfalt soll vergrößert, die Unionsbürgerschaft gefördert und die Voraussetzungen für eine Bürgerbeteiligung auf EU-Ebene verbessert werden.

Alle AkteurInnen, welche die europäische Bürgerschaft und Integration fördern, sind eingeladen sich mit Projekten und Initiativen am Programm zu beteiligen. In der Förderperiode 2007 – 2013 konnten 125 unterschiedliche Projekte österreichischer Antragsteller realisiert werden. Auch in den kommenden sieben Jahren bietet das Programm die Möglichkeit, sich auf europäischer Ebene zu treffen, zu europäischen Themen zusammenzuarbeiten und die Erinnerung an die gemeinsame europäische Geschichte wachzuhalten.

Allgemeine Ziele
Das Programm trägt dazu bei die Europäische Union bürgernäher zu gestalten.
Gefördert werden Organisationen, Kommunen, Einrichtungen und ihre Projekte oder Veranstaltungen, die zu folgenden Zielen beitragen:

  • das Wissen der Bürgerinnen und Bürger über die Europäische Union, ihre Geschichte und Vielfalt vermitteln
  • die Unionsbürgerschaft fördern
  • die Voraussetzungen für eine demokratische Bürgerbeteiligung auf Unionsebene verbessern
  • das gegenseitige Verständnis, kulturelle und sprachliche Vielfalt stärken
  • Europa seinen BürgerInnen näher bringen

Nähere Informationen finden Sie unter: europagestalten.at.


Klima- und Energiefonds

Der Klima- und Energiefonds unterstützt energierelklimafondsevante Forschungsprojekte, klimafreundliche Verkehrsprojekte und Maßnahmen zur Markteinführung klimaschonender Energietechnologien.

Der Klima- und Energiefonds (KLIEN) wurde im Juli 2007 durch das Klima- und Energiefondsgesetz eingerichtet. Er unterstützt die Bundesregierung bei der Umsetzung einer nachhaltigen Energieversorgung, bei der Reduktion der Treibhausgas-Emissionen sowie bei der Umsetzung der Klimastrategie und hat sich zum bedeutenden Impulsgeber für die heimische Klimapolitik entwickelt.

Für die Förderung von Klimaschutzprojekten und zur nachhaltigen Energieversorgung stehen dem KLIEN jährlich bis zu 150 Mio. Euro zur Verfügung. Damit fördert der KLIEN innovative Projekte und erteilt Aufträge, die einen wesentlichen Beitrag für eine umweltfreundlichere und energieschonende Zukunft leisten. Zwei entscheidende Kriterien sind dabei Effizienz und Nachhaltigkeit.

Die Aufgaben des KLIEN:

Alle Förderungsmaßnahmen und Aktivitäten des KLIEN fokussieren die drei im Klima- und Energiefondsgesetz festgeschriebenen Programmlinien:

  • Forschung
    Der Schwerpunkt dieser Programmlinie liegt auf der Forschung und Entwicklung im Bereich nachhaltiger Energietechnologien sowie der Klima- und Klimafolgenforschung.
  • Verkehr
    Die Forcierung von Projekten im Bereich des öffentlichen Personennah- und Regionalverkehrs, des umweltfreundlichen Güterverkehrs sowie von multimodalen Verkehrssystemen über das Aktionsprogramm klima:aktiv mobil stehen bei der Programmlinie Verkehr im Mittelpunkt.
  • Marktdurchdringung
    Mit der Programmlinie Marktdurchdringung werden Projekte zur Bewusstseinsbildung sowie zur Erprobung bzw. Markteinführung von nachhaltigen Energietechnologien unterstützt.

Nähere Informationen finden Sie unter: umweltfoerderung.at.

Get in contact!

Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH

Grottenhof 1

8430 Leibnitz

 

Telefon: +43 3452 84510

Fax: +43 3452 84510-30

office@eu-regionalmanagement.at