Beschluss Regionaler Mobilitätsplan Südweststeiermark

Auf Initiative des Landes Steiermark, Abteilung 16 – Verkehr und Landeshochbau, wurden in der Südweststeiermark die regionalen Verkehrskonzepte der Bezirke Leibnitz und Deutschlandsberg im Jahre 2016 überarbeitet.

Der neue Name „Regionaler Mobilitätsplan“ (RMP), früher „Regionales Verkehrskonzept“ (RVK), soll die umfassenden Mobilitätsbedürfnisse aus regionaler Sicht in den Vordergrund rücken. DI Wolfgang Fehleisen, Baubezirksleitung Leibnitz, ist sichtlich stolz, dass steiermarkweit erstmals ein regionaler Ansatz in der Mobilitätsplanung für die Bezirke Leibnitz und Deutschlandsberg verfolgt wurde. Der RMP definiert aufbauend auf die Zielvorstellungen des Steirischen Gesamtverkehrskonzeptes (StGVK 2008+) ein Leitbild sowie Prioritäten für eine zukunftsorientierte regionale Mobilitätspolitik. Im Gegensatz zu früheren Verkehrskonzepten wurde in der Erarbeitung des RMP ein integrativer Planungsansatz verfolgt und der Fokus abwechselnd auf den Straßenverkehr, den Öffentlichen Verkehr, den Radverkehr und multimodale Knotenpunkte gelegt. LAbg Helga Kügerl ist überzeugt: „Die Zukunft ländlicher Regionen liegt in der Berücksichtigung aller Mobilitätsbedürfnisse. Neben einer intakten Straßeninfrastruktur, muss der Öffentliche Verkehr gestärkt werden, den dieser sichert die Grundmobilität für unsere BewohnerInnen und fördert wesentlich unseren Wohn- Wirtschafts- und Tourismusstandort Südweststeiermark.”  Unter der Leitung von DI Alfred Nagelschmied der Abteilung 16, Landesregierung Steiermark wurde im Jahr 2016 in insgesamt 3 Workshopveranstaltungen mit insgesamt 150 TeilnehmerInnen aus Politik und Interessensvertretung an den zukünftigen Mobilitätsherausforderungen gearbeitet. Der Regionale Mobilitätsplan wurde nun abschließend am 14.11.2016 in der Regionalversammlung der Region Südweststeiermark beschlossen.

LAbg. Peter Tschernko hält fest, dass in diesem Prozess eine zukunftsorientierte Handlungsanleitung für die regionalen Mobilitätsanforderungen erarbeitet wurde: „Nun ist die Landesregierung gefordert, die Umsetzung optimal zu begleiten bzw. zu gewährleisten. Die Region ist bereits in der Abarbeitulng der ihr zugeteilten Aufgaben tätig, so befindet sich bereits ein regionsweites „Mikro ÖV“-Projekt namens „MOBIL Südwest“ in Ausarbeitung.“

RMP-Südweststeiermark-Endbericht
RMP-Südweststeiermark-Kurzbericht

Get in contact!

Regionalmanagement Südweststeiermark GmbH

Grottenhof 1

8430 Leibnitz

 

Telefon: +43 3452 84510

Fax: +43 3452 84510-30

office@eu-regionalmanagement.at